Überdachung Ihrer Freifläche für mehr Umsatzstabilität

05.09.2022
8 Minuten
ueberdachung-freiflaeche-umsatzstabilitaet

Gerade zur Sommerzeit darf eines bei Restaurants, Cafés, Hotels, Bars & Co. nicht fehlen: ein großzügiger und einladender Außenbereich. Die frische Luft und das besondere Ambiente im Freien sind nicht nur ideal für alle Gäste – Biergarten und Terrasse stärken auch die Umsätze.

Umso wichtiger ist es, diese Umsätze zu stabilisieren. Diese sollen nämlich nicht von einem plötzlichen Regenschauer gefährdet werden. Dass der wirtschaftliche Erfolg im Außenbereich mit der Wetterlage steht und fällt, das zeigt sich spätestens dann, wenn – so wie derzeit – der wechselhafte Herbst herannaht. Die effektive Lösung, um wetterunabhängig zu werden: eine Überdachung der Terrasse oder des Gartens. Markise, Sonnensegel oder Pergola ermöglichen es, die Bereiche im Freien mit Wohlfühl-Faktor nutzen zu können, und zwar, sofern die Überdachung verschließ- und beheizbar ist, sogar das ganze Jahr lang.

Überdachung für den Bier- und Gastgarten

Ein schönes kühles Bier im sonnendurchfluteten Biergarten – ein perfektes Szenario für den Sommer. Aber nicht immer lässt sich so eine Idealvorstellung eins zu eins in die Realität übertragen. Denn in der prallen Sonne auf der Bierbank schwitzen möchte nun wirklich niemand. Und kommt es dann zu einem Regenschauer, kann das kühle Blonde schnell mal ins Wasser fallen. 

Sonnenschutz und ausreichende Beschattung sind also wie der Schutz vor Regen nicht aus den Gastgärten wegzudenken. Sonnensegel bieten nicht nur all das, ihr luftiges Aussehen verleiht dem Außenbereich auch das gewisse sommerliche Etwas. Eine Markise oder eine freistehende Terrassenüberdachung schützen ebenfalls effektiv. Wenn die Gäste unter einer Terrassenüberdachung für den Biergarten wetterunabhängig untergebracht werden können, gewinnen alle: Speisen und Getränke können ungestört genossen werden und die Kapazitäten der Fläche gehen bei schlechtem Wetter nicht einfach verloren.

Terrassenüberdachung für Bars und Cafés

Überdachungen für den Außenbereich sind keineswegs nur für urige Biergärten interessant. Gerade im urbanen Raum können sie entscheidend für die Attraktivität einer angesagten Bar oder eines gemütlichen Cafés sein. Das hat ganz verschiedene Gründe:

Wer liebt es nicht, draußen vor dem Café oder der Bar zu sitzen und bei einem entspannten Getränk das Treiben der Stadt zu beobachten? Ein Vordach oder eine Markise sorgen dafür, dass genau das bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit möglich ist. Ob mit eiskaltem Cocktail oder heißer Kaffee-Spezialität: Ganz nah dran an der Atmosphäre der Umgebung wird dieser Moment zu etwas ganz Besonderem.

Bild: Nikolaus Pfusterschmid

Einen ganz praktischen Grund für eine Terrassenüberdachungen für Bars und Cafés gibt es auch: Mit Vordach oder Markise können Platzkapazitäten im Freien durchgehend und wetterunabhängig genutzt werden. So wird das womöglich geringere Angebot an Fläche im Innenraum ausgleichen und die Gesamtkapazität erhöht.

Nicht zuletzt kann eine charakteristische Überdachung, beispielsweise in Form einer Markise aus einem besonders schönen Stoff, den Wiedererkennungswert des gastronomischen Betriebs merklich erhöhen.

Terrassendach für Restaurants

Ein Außenbereich, der jederzeit nutzbar ist, bietet einen echten Mehrwert für Restaurants. Auf einer Reise durch die Jahreszeiten kann so die erste Wärme des Frühlings auf der Terrasse genossen werden. Der Sommer bringt die Lust am Draußensein mit – besonders dann, wenn ein Terrassendach vor der brennenden Sonne schützt. Die melancholische Herbststimmung wird mit einem heißen Getränk auch bei Regen voll ausgekostet. Und wenn im Winter der fallende Schnee für eine romantische Stimmung sorgt, wird es dank überdachtem und beheiztem Außenbereich richtig kuschelig.

Lankenauer Hoeft 

Die Möglichkeit, Reservierungen im Außenbereich jederzeit anbieten und diesen Bereich auch beheizen zu können, erweitert die Palette eines Restaurants merklich: Bei schlechtem Wetter kommen Gastronom:innen nicht in die Verlegenheit, den Außenbereich räumen zu müssen. Eine stimmungsvolle LED-Beleuchtung lässt sich an einer Terrassenüberdachung für Restaurants außerdem ideal in Szene setzen und verleiht einen besonderen Charme.

Outdoor-Überdachungen für Hotels

Auch Hotels profitieren von Überdachungen im Freien. Denn nicht nur die Möglichkeit, Speisen und Getränke jederzeit im Freien einnehmen zu können, ist für die Gäste attraktiv. Ganz verschiedene Aktivitäten können angeboten werden – an der frischen Luft und doch ganz wetterunabhängig. Wie wäre es beispielsweise mit einem Pool, einer Tischtennisplatte oder einem Billardtisch im Gartenhaus oder unter der Terrassenüberdachung? Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Selbstverständlich können Terrassenüberdachungen für Hotels auch hervorragend als wetterunabhängige Locations für Veranstaltungen und Tagungen genutzt werden. Ob Gartenkonzert, Vortragsreihe oder Traumhochzeit im Grünen: Solche Orte und Möglichkeiten verleihen dem Hotel echten Charakter.

Umsatzstabilität und Nachhaltigkeit unter einem Dach?

Bei den Vorzügen von Überdachungen gilt es, auch immer am Puls der Zeit zu bleiben. Vollkommen zu Recht ist das Thema Nachhaltigkeit in den letzten Jahren in aller Munde. Beide Punkte – der Mehrwert für Gäste durch eine Überdachung und der Blick auf die Nachhaltigkeit – lassen sich glücklicherweise sehr gut miteinander verbinden.

Lösungen aus nachhaltigen Materialien wie Holz aus der Region sind inzwischen auf dem Markt erhältlich. Bei der Herstellung sorgen Aspekte wie die ausbleibende Bodenversiegelung und eine geringere Menge an verwendetem Material für mehr Nachhaltigkeit. Als Beispiel kann hier ein Blick auf die Terrassenüberdachungen von STROHBOID geworfen werden: Dort werden heimische Hölzer bei geringem Materialaufwand in beheizbare und belastbare Überdachungs-Lösungen verwandelt. Diese sind für unterschiedliche Kapazitäten und somit für viele verschiedene Grundvoraussetzungen vor Ort geeignet.

Die Umsatzstabilität, die Überdachungen in der Gastronomie und in der Hotellerie bieten, lässt sich also hervorragend mit der Nachhaltigkeit vereinen. Jetzt heißt es nur noch: Überdachen und gerüstet sein für jedes Wetter!


Jetzt teilen


Max Schade

DIPL.-ING. Max Schade

Gründer, CEO