Nachhaltiger Urlaub im Glamping-Zelt

09.08.2022
13 Minuten
nachhaltiger-urlaub-glamping-zelt

Der nachhaltige Urlaub im Glamping-Zelt ist eine Form des Verreisens, die immer beliebter wird – eine Art Camping mit Upgrade. Der Fokus liegt dabei auf Urlaub im Grünen, umgeben von Ruhe inmitten der Natur. Sie erhalten die Chance vollständiger Entspannung und belasten die Umwelt durch nachhaltiges Reisen nicht über Gebühr. 

Im Gegensatz zum Camping beschränkt sich Glamping nicht auf ein einfaches Zelt oder Wohnmobil. Entscheiden Sie sich für ein luxuriöses Glamping-Zelt mit eigener Küche, eigenem Bad und toller Terrasse, werden definitiv keine Ihrer Wünsche unerfüllt bleiben. Wie wäre es denn mit einem Aufenthalt in einem Baumhaus oder Safarizelt?

Glamping und Nachhaltigkeit – ein Widerspruch?

Energieeffizienz, Schutz der Artenvielfalt, nachhaltige Mietunterkünfte, sanfte Mobilität – nicht nur in Deutschland oder Europa, sondern weltweit spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle im Alltag vieler Menschen. Wir versuchen, regional und saisonal einzukaufen, auf Fast Fashion zu verzichten und öfter mal das Rad zu nehmen.

Dieses wachsende Umweltbewusstsein wirkt sich auch auf die Urlaubsplanung aus. Doch Nachhaltigkeit und Urlaub – passt das überhaupt zusammen? Besonders beim Camping gibt es genügend Möglichkeiten, nicht nur die Seele, sondern auch die Natur aufatmen zu lassen.

Mithilfe zentral genutzter Sanitäranlagen, einer naturverträglichen Gestaltung der Mietunterkünfte und eines Aufbaus, der die Abfallvermeidung und Energieeffizienz ermöglicht, können Campingplatz-Betreiber zur Nachhaltigkeit beitragen. Der Trend zum Mietcamping oder Glamping bietet außerdem auch jenen 90% der Deutschen die Chance des naturnahen Wohnens, die sich derzeit eher als nicht-Camper bezeichnen würden. Wir zeigen Ihnen, warum Glamping und Nachhaltigkeit ganz und gar kein Widerspruch sein müssen.

Was ist Glamping überhaupt?

Glamping ist eine Wortzusammensetzung aus "Glamourous" und "Camping". Die moderne Form des naturnahen Urlaubs vereint das Beste aus zwei Welten: Sie schlafen draußen in der Natur, müssen aber in den meisten Fällen trotzdem nicht auf der Isomatte liegen und auf ein richtiges Bett verzichten. Beim Glamping findet jede:r den richtigen Schlafplatz für sich.

Egal ob größere Jurten, in denen Sie mit der ganzen Familie wohnen können, oder ein kleines Baumhaus für ein gemütliches Wochenende zu zweit – Glamping ist immer ein Erlebnis, das keine Wünsche offen lässt. Ein Camping-Urlaub im Luxus-Zelt könnte sicherlich selbst für Nicht-Camper etwas sein! 

Das Tolle an einem solchen Hotel im Freien ist zudem, dass der Boden nicht unbedingt versiegelt wird und somit kein größerer Eingriff in die Natur erfolgt. Die großen Zelte werden entweder direkt auf dem Boden oder auf hölzernen Zeltplattformen aufgebaut. Baumhaushotels schweben einige Meter in der Luft, ohne wirklichen Bodenkontakt: ein weiteres Plus auf das Nachhaltigkeits-Konto.

Nachhaltigkeit: kein Trend, sondern eine Notwendigkeit

Nachhaltigkeit umfasst unsere Verantwortung für einen Lebensstil, der Ressourcen schont, Bewusstsein für die Zukunft schafft und auf das Klima Rücksicht nimmt. Denn eine intakte Umwelt und die Bewahrung der biologischen Vielfalt sind eine wichtige Grundvoraussetzung, um unsere hohe Lebensqualität auch langfristig aufrechterhalten zu können. Dabei muss Nachhaltigkeit nicht immer mit Verzicht einhergehen. Oftmals ist die umweltschonende Option einfach ein anderer Zugang und nicht minder schön oder angenehm. Am Beispiel Glamping können Sie sehen, dass Umweltbewusstsein Spaß machen und zu völlig neuen Erlebnissen motivieren kann.

Was es für nachhaltiges Campen zu beachten gibt

Im Vergleich zu anderen Urlaubsformen wie Fernreisen oder Kreuzfahrten überzeugt Camping prinzipiell schon mit einem geringen ökologischen Fußabdruck. Dennoch bleibt leider auch ein Campingurlaub nicht ohne Auswirkungen auf die Umwelt. Nicht nur die Produktion des Caravans fordert Ressourcen. Die Anreise kann mitunter weit sein und der Treibstoffverbrauch des großen Gefährts entsprechend hoch. Zudem benötigt die Nutzung des Wagens einiges an Energie.

Nichtsdestotrotz lässt sich mit ein paar Tricks und einem ausgeprägten Umweltbewusstsein der Urlaub mit ein paar nachhaltigen Alternativen ganz leicht gleichzeitig schön, erlebnisreich und ganz ohne schlechtes Gewissen gestalten.

Was Sie zum Glamping-Urlaub mitnehmen sollten

Was Sie zu Ihrem Luxus-Camping-Urlaub mitnehmen sollten, hängt davon ab, für welche Art der Unterkunft Sie sich entschieden haben. Egal, ob Mobilheim oder Tiny House, simpler Stellplatz oder doch ein neues Erlebnis im Safarizelt – oft finden Sie in der Unterkunftsbeschreibung von Glampingbetreibern eine Liste, was bereits vor Ort vorhanden ist. Was Sie auf jeden Fall für Ihr nachhaltiges Camping einpacken sollten, haben wir hier kurz zusammengefasst:

  • Müllbeutel zur Mülltrennung
  • Spülmittel und Geschirrspültabs
  • Handtücher, Geschirrtücher und Bettwäsche (je nach Unterkunft auch zubuchbar)
  • Hängematten für eine Mittagspause im Schatten oder eine Nacht unter Sternen
  • LED-Lampen 
  • Batterien
  • ein solarbetriebenes Ladegerät, falls vorhanden

Müllvermeidung aus Respekt vor der Natur

Recycling wird schon seit Jahren im Alltag der meisten Deutschen als wichtig und selbstverständlich erachtet. Im Campingurlaub jedoch wird die Mülltrennung oftmals nicht ganz so ernst genommen und die Schuld mitunter auf logistische Schwierigkeiten abgewälzt. Dabei ist es gar nicht schwer, auch im Urlaub den Müll zu sortieren. Prinzipiell sollten Sie versuchen, Verpackungsmüll so gut es geht zu vermeiden. Falls dies nicht möglich sein sollte, gibt es nicht nur auf umweltfreundlichen Campingplätzen Anlagen zur korrekten Mülltrennung und Entsorgung. Durch fachgerechte Entsorgung können Sie ohne großen Mehraufwand die Umwelt schonen. Glamping-Anbieter sollten im Optimalfall ohnehin die Möglichkeiten zur Mülltrennung stellen.

Sorgfältiger und sparsamer Umgang mit Energie

Sie möchten während Ihres Aufenthaltes auf dem Campingplatz Ressourcen und Energie sparen? Oftmals sind es die kleinen Dinge, die einen großen Einfluss haben: Wie wäre es beispielsweise, die Duschzeit zu reduzieren und nach Möglichkeit die zentralen Sanitäranlagen zu nutzen? Auch beim Abwasch lässt sich sehr einfach Wasser sparen, indem Sie das Wasser in eine Spülwanne oder das Becken einlassen, anstatt unter fließendem Wasser abzuwaschen.

Auf elektronische Geräte weitestgehend zu verzichten tut nicht nur Ihrem Energieverbrauch, sondern auch der Seele gut. Denn beim Urlaub in der Natur lässt sich viel mehr entdecken als die neuesten Nachrichten am Smartphone-Bildschirm. Falls Sie doch ab und zu ein paar Urlaubsfotos nach Hause schicken wollen, versuchen Sie doch, Ihre elektrischen Geräte mit Solarenergie aufzuladen. 

Stromsparende Beleuchtung, beispielsweise in Form von LED-Leuchtmitteln, sind die beste Option, mit minimalem Stromverbrauch auch an langen Sommerabenden nicht ganz im Dunkeln zu sitzen. Ein echter Stromfresser ist die Klimaanlage. Sie sollte daher mit Bedacht genutzt und ausgeschalten werden, wenn man sich nicht im Wohnmobil aufhält.

Ressourcenschonende Bauweise der Glamping-Unterkunft

Auch wenn Glamping gegenüber einer Flug- oder Schiffsreise die umweltschonendere Alternative sein mag, handelt es sich dennoch um einen Eingriff in die Natur. Beim Bau eines Glamping-Platzes sollten Campingplatz-Besitzer also im besten Fall Kriterien beachten, um den ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu gestalten. Wird der Platz auf einem bewaldeten Stück Land gebaut, sollten nur so wenig wie möglich Bäume abgeholzt werden. Das schont nicht nur Ressourcen, sondern verleiht dem Wohnen zudem ein gemütliches und vor allem natürliches Ambiente.

Für den Bau sollten möglichst regionale Produkte verwendet werden, um größeren CO₂ Ausstoß aufgrund eines langen Transportwegs zu vermeiden. Generell sollte auf die CO₂-Bilanz geachtet werden, um das Klima nicht unnötig zu belasten.

Dem Klima und der Umwelt zuliebe – nachhaltige Glamping-Zelte von STROHBOID

Das Glamping-Zelt von STROHBOID schafft es, ressourcenschonend ein einzigartiges Urlaubserlebnis zu garantieren. Ein Konzept, von dem jede:r profitiert – Mensch und Natur.

Das einlagige Membrandach mit seinen wetterfesten Vorhängen und einem Moskito-Schutzvorhang verleiht dem Luxus-Zelt von STROHBOID eine ganz persönliche Note – bequeme Betten für luxuriöse Safarizelte setzen dem die Krone auf.

Dank vorhandenem Anschluss für Heizsysteme, integrierter Beleuchtung und Elektrizität bietet das Glamping Simple und Basic genügend Freiheit, um die Glamping-Einrichtung individuell nach den persönlichen Vorlieben zu gestalten. In seiner Comfort Ausstattung lässt die Unterkunft unter seinem zweilagigen Membrandach kaum Wünsche offen. Die erweiterte Elektrizität samt Heiz- und Kühlsystem sowie die stimmungsvolle Beleuchtung bilden den perfekten Rahmen für ein bequemes Doppelbett, Esstisch und Kochnische bis hin zu integrierten privaten Sanitäranlagen.

Das verwendete LVL-Holz verleiht dem Zelt nicht nur höchste Stabilität, es wird regional gewonnen und in minimalem Materialaufwand äußerst sparsam eingesetzt. Außerdem werden bei der Herstellung nur ca. 1,5 Tonnen CO₂ verbraucht und gleichzeitig 2 Tonnen gebunden. Egal ob an der Ostsee oder anderen Reisezielen – mit STROHBOID sorgen Nachhaltigkeit und luxuriöses Camping gemeinsam für ein Urlaubserlebnis der besonderen Art.

Sie möchten auch im Garten etwas Urlaubsgefühl aufkommen lassen? Die STROHBOID-Lounge ist mehr als eine Sitzecke: Mit ihrem schlichten, zeitlosen Design, mit Gartenmöbeln oder gemütlichen Sesseln bestückt schaffen Sie sich einen nachhaltig produzierten persönlichen Rückzugsort – für Urlaub wann immer Sie ihn brauchen.

Wie Sie zu Ihrem nachhaltigen Urlaub im Glamping-Zelt kommen

Sie sind nun richtig in Urlaubsstimmung und möchten dem umweltfreundlichen Camping dieses Jahr eine Chance geben? Die Plattform Ecocamps bietet ein großes Netzwerk an nachhaltigen Campingplätzen, die Sie nach den ökologischen Kriterien filtern können, die Ihnen am wichtigsten sind. Alle Campingangebote sind mit mindestens einer von drei Umwelt-Auszeichnungen zertifiziert: EU Ecolabel, Ecocamping oder klimafreundlicher Campingplatz. Diese Siegel sind ein Aushängeschild für nachhaltige Campingplätze mit einem besonderen Umweltengagement. Um eine solche Auszeichnung zu erhalten, müssen die Plätze verschiedene Kriterien erfüllen, unter anderem Abfälle vermeiden, regionale Produkte bevorzugen oder Ökostrom und effiziente Technik nutzen.

Wenn Sie also einen nachhaltigen Campinganbieter suchen, sind Sie bei Ecocamps an der richtigen Stelle.


Jetzt teilen


Fritz Walter

DIPL.-ING. Fritz Walter

Gründer, CTO