Glamping-Trends 2023 - was wird uns erwarten?

15.12.2022
6 Minuten
Glamping-Trends – was erwartet uns im Jahr 2023?

Der Glamping Trend erlebt seit ein paar Jahren einen wahren Höhenflug und ist weiterhin ungebrochen. Verständlich, wo Luxuriöses Camping doch sozusagen das Beste aus zwei Welten unter einem Dach vereint: maximalen Luxus und ungetrübtes Naturerleben.

Damit trifft glamouröses Camping auch den Puls der Zeit. Denn immer mehr Menschen sehnen sich nach einer Rückbesinnung auf Ursprünglichkeit. Außerdem mussten Konzepte zur Unterbringung von Gästen vielerorts pandemiebedingt neu gedacht werden.

Mittlerweile ist Glamping längst eine etablierte Urlaubsform, die mehr und mehr Menschen für sich entdecken. (Mehr dazu: Was ist Glamping?) Doch der Trend entwickelt sich stetig weiter! In diesem Beitrag erfahren Sie deshalb, was von Glamping im Jahr 2023 zu erwarten ist.

Glamping-Vielfalt für jeden Geschmack

Eines ist klar: Die Vielfalt an unterschiedlichen Glamping-Destinationen ist riesig – egal ob der norwegische Fjord, die adriatische Küste oder das beeindruckende Bergpanorama der Dolomiten. Nicht zuletzt deshalb hat etwa der Trend zur Workation ordentlich Fahrt aufgenommen. So können sich Umtriebige auch 2023 wieder auf einen vielfältigen Mix aus mobilem Arbeiten und authentischen Eindrücken verschiedenster Urlaubsregionen freuen.

Möglich wird diese Kombination aus Arbeit und Urlaub im Freien einerseits dadurch, dass viele Menschen wenig mehr als einen Laptop zum Arbeiten brauchen. Andererseits stellen Glamping-Anbieter:innen viele Services bereit, durch die sich eine Glamping-Unterkunft auch zum Arbeitsplatz umfunktionieren lässt. Denn neben bequemen Sitz- und Liegemöglichkeiten ist eine gute WLAN-Abdeckung keine Seltenheit.

Aber auch bei den unterschiedlichen Glamping-Unterkünften selbst geht der Trend klar in Richtung Vielfalt. Glamping im Iglu, Baumhaus oder Glamping Zelt – der Kreativität von Glamping Anbieter:innen sind kaum Grenzen gesetzt.

Noch mehr Hotel-Komfort in freier Wildbahn

Ebenso gibt es auch in Sachen Luxus, der Reisenden geboten wird, kaum Grenzen. Hier beweisen Hersteller:innen von Glampingzelten und Co. großes Geschick – sie lassen Unterkünfte durch maximalen Luxus auch auf begrenztem Raum zu wahren Hotelzimmern im Freien werden.

Dabei sind es oft ganz bestimmte Dinge, die bei Reisenden den Unterschied machen. Das zeigt etwa eine Umfrage von Deutschlands Markt- und Sozialforschern aus dem Jahr 2021: 

Bei 29 % jener Befragten, für die Camping nicht infrage kommt, könnte eine Waschgelegenheit oder ein eigenes Bad im Glamping Zelt ihre Meinung ändern. Aber auch Annehmlichkeiten wie Hot Tubs zählen oft zur Ausstattung von Glamping-Unterkünften und lassen 2023 den Komfort-Pegel weiter steigen.

Glamping in der Natur – aber mit Umsicht

Authentische Naturerlebnisse beim Glamping sind alles. So ist es Reisenden auch immer wichtiger, Rücksicht auf die Umgebung am Urlaubsort zu nehmen und respektvoll mit natürlichen Ressourcen umzugehen.

Umweltverträgliches Urlauben ist deshalb auch für 2023 einer unserer Top-Glamping-Trends! Er erstreckt sich von durchdachten Zero-Waste-Konzepten bis hin zu umweltschonenden Glamping-Unterkünften. Der Grundgedanke hinter dem Trend: ein respektvoller Umgang mit der Natur und ein möglichst nachhaltiges Verhalten.

Glamping-Trends 2023 auf einen Blick

Das Phänomen Glamping ist eindeutig gekommen, um zu bleiben. Und auch für das Jahr 2023 zeichnen sich spannende Entwicklungen und Trends ab – hier noch einmal zusammengefasst:

  • Vielfalt bei Glamping-Unterkünften
  • Glamping an entlegenen Orten
  • Workation – eine Kombination aus mobilem Arbeiten und Reisen
  • noch luxuriösere Glamping-Unterkünfte
  • umweltbewusstes und nachhaltiges Glamping

Mit dem STROHBOID Glamping voll im Trend

Gerade auf nachhaltigen Komfort in der Natur setzt STROHBOID seit Jahren. Das STROHBOID Glamping wurde deshalb als Luxus-Zelt entwickelt, dessen Designsprache sich an jene der Natur anlehnt. Dadurch fügt es sich nahtlos in beinahe jede Umgebung, während die Konstruktion des Zeltes eine dauerhafte Bodenversiegelung verhindert.

Durch die Wahl der Materialien und eine spezielle Fertigungstechnik entsteht ein klima-negatives Glamping-Zelt, in dessen Innenraum Gästen allerlei Luxus geboten wird. Die Ausstattung reicht nämlich vom bequemen Bett über die Küchenzeile bis hin zum eigenen Bad in der Glamping-Unterkunft. Und dank der Beheizbarkeit steht dem unvergesslichen Glamping-Urlaub auch im Winter nichts im Wege.


Jetzt teilen


Max Schade

DIPL.-ING. Max Schade

Gründer, CEO